Aktuelles

10.02.2018

Ehemalige Bundestagsabgeordnete Marie-Elisabeth Klee für 60 Jahre Treue zur CDU geehrt

Stadtratsmitglied Dr. Jörg Koch überbringt Glückwünsche / Adolf Kessel gratuliert

klee

Marie-Elisabeth Klee im Gespräch mit Adolf Kessel beim Empfang zu ihrem 90sten Geburtstag 2012.

WORMS Vor 60 Jahren trat Marie-Elisabeth Klee, die spätere Bundestagsabgeordnete, der CDU bei. Bereits ihr kurz zuvor verstorbener Mann, der Diplomat Eugen Klee, und ihr Vater, der Industrielle und Wormser Stadtrat Ludwig von Heyl gehörten zu den Christdemokraten der ersten Stunde nach dem Zweiten Weltkrieg. Erste parteipolitische Erfahrungen machte Klee ab 1959 als Vorsitzende der Frauenvereinigung der CDU, von 1961 bis 1972 saß sie für den Wahlkreis Worms im Bundestag, der damals noch in Bonn tagte.

Während dieser Jahre betätigte sie sich als eine der wenigen Frauen auch auf europäischer Ebene, so war sie unter anderem Vizepräsidentin der Parlamentarischen Versammlung der Westeuropäischen Union. Auch nach ihrem Ausscheiden blieb die heute 96jährige Marie-Elisabeth Klee der CDU treu, sie gehörte dem Ältestenrat der Partei und weiterer Gremien an. Im Namen von Adolf Kessel, MdL und Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Worms, überbrachte Dr. Jörg Koch, CDU-Stadtratsmitglied, der Geehrten einen Blumenstrauß und eine Urkunde der Anerkennung, die von Adolf Kessel, Julia Klöckner, Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, und der Parteivorsitzenden Angela Merkel unterschrieben ist.