Aktuelles

31.08.2015

Adolf Kessel wünscht viel Spaß und Erfolg in der Schule

Mit frischem Schwung ins neue Schuljahr / Stundenplan von Adolf Kessel zum Ausdrucken

So läuft im neuen Schuljahr alles nach Plan: einfach das untenstehende PDF-Ausdrucken - und schon hat man einen Stundenplan fürs neue Schuljahr von Adolf Kessel. ...mehr


30.08.2015

CDU Worms für Erhalt der Schwimmbäder und mehr Schwimmunterricht

Guido Ernst und Adolf Kessel: „Mehr Kinder sollen Schwimmen lernen können“ / Nur Minderheit bei Kindern gilt als sicherer Schwimmer / Landtagsabgeordneter Adolf Kessel vertieft Thema auch bei Infoveranstaltung in Worms am 3. September gemeinsam mit sportpolitischem Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

WORMS/ MAINZ Für den Erhalt der Schwimmbäder und für mehr Schwimmunterricht hat sich der sportpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Guido Ernst, ausgesprochen. Auch der Wormser Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Wormser CDU, Adolf Kessel, sieht darin ein wichtiges Thema für Worms: „Unsere Kinder müssen Schwimmen lernen“, fordern beide Politiker. ...mehr


29.08.2015

Lob für Engagement vor Ort

Die Landtagsabgeordneten Adolf Kessel und Dorothea Schäfer (beide CDU) besuchen in Ingelheim die Landeseinrichtung für Asylbegehrende und Ausreisepflichtige, sowie die Zeltstadt / Lob für ehrenamtliches Engagement

INGELHEIM/WORMS/ALZEY Der integrationspolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Adolf Kessel, hat sich in Ingelheim vor Ort informiert über die Landeseinrichtung für Asylbegehrende und Ausreisepflichtige (LefAA), sowie über die vor wenigen Wochen dort errichtete Zeltstadt. Begleitet wurde er von der CDU Landtagsabgeordneten für Ingelheim, Dorothea Schäfer. ...mehr


24.08.2015

CDU Landtagsfraktion informiert: PRAXISNAHE LÖSUNGEN - BESSERE KOORDINATION

STANDPUNKTE ZUR FLÜCHTLINGSPOLITIK

1. Asylsuchende, deren Antrag auf Asyl keine Aussicht auf Erfolg hat, dürfen nicht auf die Kommunen verteilt werden. Die Landesregierung muss dafür sorgen, dass sie direkt aus der Erstaufnahmeeinrichtung ausreisen. Insbesondere abgelehnte Asylsuchende aus sicheren Herkunftsländern müssen konsequenter zurückgeführt werden. ...mehr


24.08.2015

CDU Landtagsfraktion informiert: STANDPUNKTE ZUR FLÜCHTLINGSPOLITIK

SICHERE HERKUNFTSLÄNDER

1. Es kommen immer mehr Menschen aufgrund falscher Anreize, aber ohne Bleibeperspektive nach Deutschland. Menschen, die offensichtlich nicht politisch verfolgt sind. Ihre Betreuung und Unterbringung bringt die Kommunen an ihre Belastungsgrenze. Das bindet wichtige Ressourcen, die wir für Menschen aus echten Krisengebieten brauchen. Deshalb fordert die Union seit Monaten, weitere Balkanländer als sichere Herkunftsländer einzustufen. ...mehr


24.08.2015

CDU Landtagsfraktion informiert: FORDERUNG ZUR UNTERBRINGUNG VON ASYLSUCHENDEN

1. In diesem Jahr erwartet die Bundesregierung bis zu 750.000 Flüchtlinge in Deutschland. Für Rheinland-Pfalz sind das rund 37.000 Asylsuchende. Diese Menschen müssen versorgt und menschenwürdig untergebracht werden. Im Herbst und Winter sind Zeltstädte deshalb keine Option. ...mehr


13.08.2015

Überfüllte Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber

Adolf Kessel: Abbau bürokratischer Hürden hilft bei der schnellen Bereitstellung von Unterkünften

TRIER/ WORMS Meldungen des SWR zufolge haben in den vergangenen Nächten in der Trierer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge bis zu 200 Menschen im Freien übernachtet. Dazu erklärt der integrationspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Adolf Kessel: ...mehr


11.08.2015

Mit 84 Kilometern die weiteste Strecke zurückgelegt

RHEINDÜRKHEIM Jubelnde Kinder sind am Spielplatz in der Rheindürkheimer Klotzanlage keine Seltenheit – jüngst aber hat es einen ganz besonderen Grund für die freudige Ausgelassenheit der Kleinen gegeben: ...mehr


31.07.2015

CDU Neuhausen ehrt Mitglieder

Marcus Fändrich als „Urbestand der CDU Neuhausen“ geehrt / Ortsverbands-Vorsitzende Büssow: Respektable Ergebnisse / MdB Metzler und MdL Kessel gratulieren

NEUHAUSEN Marcus Fändrich und Marion Hartmann wurden für ihr Engagement und ihre langjährige Zugehörigkeit zur Union von der Vorsitzenden der CDU Neuhausen, Annelie Büssow, geehrt. Auch Bundestagsabgeordneter Jan Metzler und Landtagsabgeordneter Adolf Kessel gratulierten. ...mehr


30.07.2015

CDU-Eisbachtal-Ortsverbände vergeben Ehrungen

Generalsekretär Patrick Schnieder zu Gast / CDU Ehrenplakette an Wilfried Kissel vergeben/ Fünf Ehrungen für 40 Jahre Treue zur Union

WIESOPPENHEIM/ HEPPENHEIM/ HORCHHEIM/WEINSHEIM Wenn gleich drei CDU-Ortsverbände aus vier Wormser Vororten zusammenkommen, um Ehrungen zu vergeben, dann ist das schon etwas Besonderes. Auch der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Patrick Schnieder (MdB), gratulierte den Geehrten im Vereinsheim des TuS Wiesoppenheim, wohin die CDU-Verbände Heppenheim, Horchheim/Weinsheim und Wiesoppenheim eingeladen hatten. ...mehr


29.07.2015

BETREUUNGSGELD / Äußerungen von Ministerpräsidentin Dreyer

MdL Adolf Kessel: Frau Dreyers Äußerungen sind eine Beleidigung für die Eltern im Land

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Betreuungsgeld hat Minister-präsidentin Dreyer erklärt, Familien, die ihre unter dreijährigen Kinder bisher zuhause betreut und nicht in eine Kita gegeben haben, hielten diese von frühkindlicher Bildung fern. Deshalb sei der Wegfall des Betreuungsgeldes ein guter Tag für die Kinder. „Kinder müssen doch nicht vor ihren Eltern geschützt werden, welches Familienbild hat denn unsere Ministerpräsidentin?“, fragt der heimische Abgeordnete, Adolf Kessel. ...mehr


22.07.2015

Adolf Kessel: Bedarf steigt – aber Landeszuschuss für Sprachförderung in Wormser Kindertagesstätten sinkt

Landtagsabgeordneter Adolf Kessel: Landesregierung kommt ihrer Aufgabe nicht nach / Sprachförderung in Wormser Kitas auch wegen Flüchtlingskindern wichtig für Integration

WORMS/ MAINZ „Der Bedarf steigt, aber die Landesregierung senkt die Zuschüsse für Sprachförderung in Wormser Kindertagesstätten!“ Hierüber ärgert sich der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU). Zahlen für Worms, die dies belegen, hat der Abgeordnete in einer sogenannten „Kleinen Anfrage“ an die rot-grüne Landesregierung nun schriftlich von Ministerin Irene Alt (Bündnis90/Die Grünen) erhalten. ...mehr


21.07.2015

CDU mobilisiert Kräfte für Lärmschutz an A 61

CDU Generalsekretär Patrick Schnieder vor Ort / CDU-Ortsbeiratsfraktion beantragt Dringlichkeitssitzung / FOTO-GALERIE

WIESOPPENHEIM Seit die Arbeiten an der A 61 im Bereich der Ortslage Wiesoppenheim abgeschlossen sind, klagen viele Wiesoppenheimer Bürger über eine größere Lärmbelastung durch den Verkehr von der Autobahn A 61. ...mehr


20.07.2015

CDU Worms zeigt CDU Generalsekretär Patrick Schnieder vor Ort Dringlichkeit für B47 Lückenschluss auf

(siehe auch BILDERGALERIE)

WORMS Die CDU Worms hat dem rheinland-pfälzischen CDU Generalsekretär, Patrick Schnieder, der im Bundestag auch Mitglied im Ausschuss für Verkehr ist, bei einem Vor-Ort-Termin in der Horchheimer Straße die Dringlichkeit des Lückenschlusses B 47 vor Augen geführt. Der B47- Lückenschluss, die sogenannte Südumgehung, gilt als eines der wichtigsten Verkehrsprojekte in der Nibelungenstadt. ...mehr


19.07.2015

Bettina Kruse-Schauer wird neue Vorsitzende des CDU Ortsverbands Innenstadt - Adolf Kessel gratuliert und sagt Unterstützung zu

Brigitte und Rainer Böhm für 40 Jahre Treue zur Union geehrt / Frauen im Vorstand stark vertreten / Integration und soziale Probleme im Fokus

WORMS Bei der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Innenstadt, dem einwohnerstärksten Ortsverband der Union in Worms, wurde Bettina Kruse-Schauer zur neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Isabelle Schweisthal, Schriftführerin Agnes Zegraj. Den Vorstand komplettieren als Beisitzer Brigitte Böhm, Christian Brunner, Peter Hebauer, Ingrid Rühl und Walpurga Veith. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 -   vor