Aktuelles

10.10.2015

Dreyers Bild in der Flüchtlingsfrage

Rot-Grün bleibt uns klare Standpunkte schuldig

Heute geht’s um Frau Dreyer und die Flüchtlingspolitik: Was Ihre Haltung in der Flüchtlingspolitik? Warum bleibt Rot-Grün dem Land klare Standpunkte schuldig? ...mehr


05.10.2015

CDU Worms vergibt erstmals Professor Dr. Otto Bardong Preis

Ehrung geht an Partnerschaftsvereine / 25 Jahre Deutsche Einheit und 70 Jahre CDU gefeiert

WORMS Nicht nur den 25sten Jahrestag der Deutschen Einheit und das 70-jährige Bestehen der CDU hat die Union in Worms feiern können in der Stiftung Heylshof, sondern auch die erstmalige Vergabe des Professor Dr. Otto Bardong Preises. Diese von der CDU Worms gestiftete Auszeichnung ging an die vier europäischen Partnerschaftsvereine Worms-Parma, St. Albans-Worms, Worms-Auxerre und Bautzen-Worms. Verbunden ist die Verleihung mit je 500 Euro, die von den Vereinen projektgebunden eingesetzt werden sollen. ...mehr


02.10.2015

Kümmern.

Thema Flüchtlinge: Hilfe und Solidarität wo sie wirklich wichtig sind / Im Land gibt es viel zu tun. CDU

...und wer lesen will, was Julia Klöckner im Landtag zur Flüchtlingsfrage gesagt hat, findet auf der Webseite der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz ihre Rede: ...mehr


30.09.2015

Wahlbarometer Rheinland-Pfalz

Jüngste Umfrage (infratest dimap): Rot-Grün liegt in RLP fünf Prozent hinter Schwarz-Gelb

Nach der neuesten Umfrage liegt Rot-Grün in Rheinland-Pfalz fünf Prozentpunkte hinter Schwarz-Gelb. Nur mit der Linken könnte Frau Dreyer demnach weiter regieren. Was sagt eigentlich die SPD dazu? ...mehr


25.09.2015

Adolf Kessel informiert sich über „Vielfalt nach Maß“ am Tag des Schreinerhandwerks

Fenster Klotz zeigt am „Tag des Tischlerhandwerks“ Stärken der Branche / Politiker legen mit Hand an

WORMS Das wichtigste ist Präsenz zu zeigen“, sagt Schreinermeister Volker Klotz. „Kunden sollen den Schreiner wieder als erste Anlaufstelle im Sinn haben, wenn es um neue Möbel, Fenster, Türen und um Innenausbau geht“. Nur der Schreiner und Tischler biete dabei individuelle Lösungen, gehe zielgerecht auf den Bedarf des Kunden ein und biete nachhaltigen Service. „Vielfalt nach Maß“ lautete das Motto des Tags des Tischlerhandwerks in diesem Jahr, zu dem der Landesinnungsverband aufgerufen hatte. Tischler und Schreiner in Rheinland-Pfalz zeigten dabei auch der Politik ihr Können. In Worms nahmen unter anderem der Bundestagsabgeordnete, Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel an dem Aktionstag teil. ...mehr


20.09.2015

MdB Jan Metzler und MdL Adolf Kessel würdigen Arbeit der Straßenmeisterei Worms

292 Kilometer Straßennetz werden unterhalten / Wertschätzung, Respekt und Anerkennung der Leistung des Betriebsdienstes

WORMS Eigentlich sind sie die Stars der Straße – und doch bleibt ihre Arbeit oft unbemerkt: Die rund 20 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Worms sorgen für Sicherheit auf den Straßen rund um Worms. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel haben diese Leistung nun im Rahmen eines Info-Besuchs gewürdigt und sich für die Arbeit, die dort geleistet wird, bedankt: „Sie übernehmen viele wichtige Aufgaben“, sagte Jan Metzler. Und Adolf Kessel hielt fest: „Vieles davon wird in der öffentlichen Wahrnehmung schnell übersehen“. ...mehr


19.09.2015

Ihre Meinung zu TTIP ist gefragt

das Transatlantische Freihandelsabkommen mit den USA, kurz TTIP, wird intensiv diskutiert. Wir als CDU stehen zu TTIP: Mit dem Freihandelsabkommen wollen wir Deutschlands Position im internationalen Wettbewerb weiter stärken. Es vereinfacht den Handel, macht ihn für alle günstiger und fördert damit die wirtschaftliche Entwicklung. Aber wir wollen auch über die vielfältigen Fragen im Zusammenhang mit TTIP sprechen, Bedenken aufnehmen und Missverständnisse ausräumen. ...mehr


13.09.2015

CDU: Schwimmvereine dürfen nicht auf dem Trockenen sitzenbleiben

CDU stellt bei Bürgergespräch Lösungen vor / MdL Adolf Kessel und sportpolitischer Sprecher Guido Ernst bieten Hilfe an / Anregungen gesammelt / Immer mehr Nichtschwimmer

WORMS Die Lage ist ernst: den Wormser Schulen und Wassersportvereinen gehen nach und nach die Schwimmflächen aus – ein Problem, das auch landesweit existiert. Die CDU will dies nicht hinnehmen: ob im Land, ob in Worms: die Christdemokraten setzen sich ein für den Erhalt der Schwimmbäder und dafür, dass Kinder Schwimmen lernen können. ...mehr


12.09.2015

CDA und KPV: Busfahrer sollten im Wormser Fahrgastbeirat vertreten sein und Mitspracherecht haben

Vereinigungen der CDU im Gespräch mit Betriebsrat der Rheinpfalzbus GmbH

WORMS In dem vor wenigen Monaten gegründeten Fahrgastbeirat sollten künftig auch Busfahrer vertreten sein und ein Mitspracherecht bekommen – diese Anregung nehmen die Sozialausschüsse der CDU (CDA) und die Kommunalpolitische Vereinigung der Union (KPV) mit aus ihrem Gespräch mit dem Betriebsrat der Busfahrer der Rheinpfalzbus GmbH. ...mehr


11.09.2015

Neue Arbeitsmarktzahlen/ arbeitslose Vertretungslehrer

MdL Adolf Kessel: Saisonbedingter Anstieg bei arbeitslosen Vertretungslehrern auch deshalb, weil Rot/Gün viele Vertretungslehrer wieder in die Arbeitslosigkeit schickt

WORMS/ MAINZ Trotz Lehrermangel und Unterrichtsausfall hält die rot/grüne Landesregierung an befristeten Arbeitsverhältnissen für Vertretungslehrer fest und schickt diese vor den Sommerferien in die Arbeitslosigkeit. Dies gilt auch für Worms. Der CDU Landtagsabgeordnete Adolf Kessel hat im Rahmen einer sogenannten „Kleine Anfrage“ an die Landesregierung Zahlen erfahren, die diese Praxis belegen. ...mehr


10.09.2015

CDU-Fraktion begrüßt Traglufthalle als Übergangs-Notlösung

CDU-Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin: Brauchen ganzjährig benutzbares Lehrschwimmbecken / CDU-Vorsitzender Adolf Kessel im Gespräch auch mit den Vorsitzenden von Poseidon und WSV / CDU-Arbeitskreis Bildung und Schule rügt „schleppende Restaurierung der Sporthalle Pfeddersheim“

WORMS Die CDU-Fraktion begrüßt die Traglufthallenlösung über dem Poseidonbad, hält aber fest, „dass dies nur eine Not- und Übergangslösung sein kann und darf“, wie Stadträtin Jeanine-Emans Heischling betont. Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin erneuert deshalb die CDU-Forderung: „Wir brauchen ein ganzjährig benutzbares Lehrschwimmbecken!“. ...mehr


31.08.2015

Adolf Kessel wünscht viel Spaß und Erfolg in der Schule

Mit frischem Schwung ins neue Schuljahr / Stundenplan von Adolf Kessel zum Ausdrucken

So läuft im neuen Schuljahr alles nach Plan: einfach das untenstehende PDF-Ausdrucken - und schon hat man einen Stundenplan fürs neue Schuljahr von Adolf Kessel. ...mehr


30.08.2015

CDU Worms für Erhalt der Schwimmbäder und mehr Schwimmunterricht

Guido Ernst und Adolf Kessel: „Mehr Kinder sollen Schwimmen lernen können“ / Nur Minderheit bei Kindern gilt als sicherer Schwimmer / Landtagsabgeordneter Adolf Kessel vertieft Thema auch bei Infoveranstaltung in Worms am 3. September gemeinsam mit sportpolitischem Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

WORMS/ MAINZ Für den Erhalt der Schwimmbäder und für mehr Schwimmunterricht hat sich der sportpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Guido Ernst, ausgesprochen. Auch der Wormser Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Wormser CDU, Adolf Kessel, sieht darin ein wichtiges Thema für Worms: „Unsere Kinder müssen Schwimmen lernen“, fordern beide Politiker. ...mehr


29.08.2015

Lob für Engagement vor Ort

Die Landtagsabgeordneten Adolf Kessel und Dorothea Schäfer (beide CDU) besuchen in Ingelheim die Landeseinrichtung für Asylbegehrende und Ausreisepflichtige, sowie die Zeltstadt / Lob für ehrenamtliches Engagement

INGELHEIM/WORMS/ALZEY Der integrationspolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Adolf Kessel, hat sich in Ingelheim vor Ort informiert über die Landeseinrichtung für Asylbegehrende und Ausreisepflichtige (LefAA), sowie über die vor wenigen Wochen dort errichtete Zeltstadt. Begleitet wurde er von der CDU Landtagsabgeordneten für Ingelheim, Dorothea Schäfer. ...mehr


24.08.2015

CDU Landtagsfraktion informiert: PRAXISNAHE LÖSUNGEN - BESSERE KOORDINATION

STANDPUNKTE ZUR FLÜCHTLINGSPOLITIK

1. Asylsuchende, deren Antrag auf Asyl keine Aussicht auf Erfolg hat, dürfen nicht auf die Kommunen verteilt werden. Die Landesregierung muss dafür sorgen, dass sie direkt aus der Erstaufnahmeeinrichtung ausreisen. Insbesondere abgelehnte Asylsuchende aus sicheren Herkunftsländern müssen konsequenter zurückgeführt werden. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 -   vor