Aktuelles

17.03.2014

CDA-Landesvorsitzender Kessel ruft auf zum „Equal Pay Day“ am 21. März

Frauen verdienen in Deutschland immer noch 22 Prozent weniger als Männer / Equal Pay Day Motto 2014: „…und raus bist DU? Minijobs und Teilzeit nach Erwerbsunterbrechungen von Frauen" / CDA fordert mehr Hilfe und bessere Gehalts-Chancen beim Wiedereinstieg in den Job

REGION CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel ruft auf zum „Equal Pay Day“ am Freitag, 21. März. Unterstützung erhält er von der Sprecherin der Arbeitnehmergruppe der CDU Landtagsfraktion, Hedi Thelen, der CDU-Europa-Abgeordneten Birgit Collin-Langen und von Monika Dorst vom CDA Bundesvorstand. ...mehr


15.03.2014

100 Tage - 100 neue Mitglieder

Generalsekretär Peter Tauber am 25. März 100 Tage im Amt / Aktion zur Mitgliederwerbung

Am 25. März ist unser Generalsekretär Peter Tauber 100 Tage im Amt. Diese Zeit ist natürlich vor allem geprägt durch die Vorbereitungen für den Europawahlkampf, welche derzeit auf Hochtouren laufen. Aber auch die Werbung neuer Mitglieder nimmt für unseren Generalsekretär einen hohen Stellenwert ein. ...mehr


11.03.2014

CDU und Gewerkschaften treffen sich zum Meinungsaustausch

CDU-Landeschefin Julia Klöckner und CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel im Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern von DGB und Einzelgewerkschaften / Demografie als Schwerpunkt-Thema erkannt / „Fachkräftemangel“ besprochen

MAINZ CDU Landes-Vorsitzende Julia Klöckner und Vertreterinnen und Vertreter von Gewerkschaften haben sich zum Meinungsaustausch getroffen. Konkret wurde das Thema „Demografie“ ins Auge gefasst. Viele Probleme, die Vertreter von DGB und Einzelgewerkschaften in der CDU-Landesgeschäftsstelle ansprachen, berührten diesen Bereich. ...mehr


10.03.2014

Landesverband des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU lädt ein nach Worms

4. Albrecht Martin-Symposion des EAK / Themen: „Demokratie, Führung und Kontrolle in unserer Kirche“/ Sonntag, 16. März, 10 bis 15.45 Uhr, „Rotes Haus“, Römerstraße 76

WORMS Der Landesverband des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU/CSU lädt ein nach Worms zum 4. Abrecht-Martin-Symposion. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 16. März, 10 bis 15.45 Uhr, im Roten Haus der Friedrichs-Gemeinde, Römerstraße 76. „Demokratie, Führung und Kontrolle in unserer Kirche“, lautet das Hauptthema. Im Zentrum stehen dabei auch die Fragen: Wie geht Kirche mit Geld um? Wie viel Demokratie darf sich Kirche leisten? Und wie viel Kontrolle braucht Kirche? ...mehr


04.03.2014

CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel ruft auf zu Betriebsratswahlen

Adolf Kessel: Mitbestimmung lebt vom Mitmachen

REGION Die CDA Rheinland-Pfalz ruft die Beschäftigten in Rheinland-Pfalz zur Teilnahme an den nun beginnenden Betriebsratswahlen auf. „Mitbestimmung lebt vom Mitmachen. Wer wählen geht, stärkt die Betriebsrätinnen und Betriebsräte – und ihre wichtige Arbeit für die Belegschaften“, betont der Landesvorsitzende Adolf Kessel aus Worms. ...mehr


28.02.2014

Jan Metzler weiht Bürgerbüros in Alzey und Worms ein

Rege Teilnahme / Gut besuchte Bürgersprechstunden / „Offen und authentisch“ / Feste Bürozeiten

ALZEY/WORMS CDU-Bundestagsabgeordneter Jan Metzler hat seine beiden Bürgerbüros in Alzey in der St. Georgen-Straße 50 und in Worms in der Rathenaustraße 17 offiziell eingeweiht. Bürgernähe kam dabei ganz von selbst auf: In beiden Wahlkreisbüros war es proppevoll. Dabei war die Präsentation gar keine Premiere. Die Menschen im Wahlkreis nutzen die Anlaufstellen für ihren direkten Draht zu Jan Metzler schon seit Wochen. ...mehr


27.02.2014

„Unser Adolf Kessel wird noch Integrationsminister in Mainz!“

„Närrisches Fischessen“ der CDU Rheindürkheim-Ibersheim sorgt für Stimmung / Bote aus dem Ortsbeirat berichtet / Ortsvorsteher und CDU Vorsitzender Kessel im Schotten-Rock (MIT FOTO-GALERIE)

RHEINDÜRKHEIM Beim „närrischen Fischessen“ der Rheindürkheimer und Ibersheimer CDU haben schon am Mittag, 11.11 Uhr, Frohsinn und gute Laune das Bild bestimmt: Ortsvorsteher Adolf Kessel, der auch CDU-Vorsitzender für Worms ist, führte im Schotten-Rock durch das Programm. ...mehr


25.02.2014

CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel gratuliert Hans-Dieter Haas (CDA Südwestpfalz) zur Wahl in den Betriebsrat der Sparkasse Vorderpfalz

REGION Hans-Dieter Haas, der Vorsitzende der CDA Südwestpfalz, ist in den Personalrat der Sparkasse Vorderpfalz gewählt worden. Die Sparkasse Vorderpfalz ist die größte Sparkasse in Rheinland-Pfalz mit einer Bilanzsumme von 6,3 Milliarden Euro. Der Personalrat dort vertritt die Interessen von 1100 Beschäftigten. CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel gratuliert Hans-Dieter Haas zu dessen Wahl: "Es ist ganz wichtig, dass CDA Kollegen in Aufsichtsgremien, Betriebs- und Personalräten und selbstverständlich auch in Gewerkschaften aktiv sind", erklärt Kessel. Auf diese Weise könne die CDA mehr politischen Einfluss nehmen, einen höheren Bekanntheitsgrad erreichen und sei auch für neue Mitglieder attraktiv. ...mehr


24.02.2014

Plenum aktuell

Initiativen und Positionen der CDU-Fraktion im Landtag von Rheinland Pfalz

Aktuelle Stunden// Rechtssicherheit jetzt// Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des mit rot-grüner Mehrheit beschlossenen Kommunal-Wahlgesetzes // ...mehr


05.02.2014

CDU nimmt 3697 Unterschriften für Verbesserung des augenärztlichen Notdienstes entgegen

Bundestagsabgeordneter Metzler, Landtagsabgeordneter Kessel und Fraktionssprecher im Stadtrat Karlin (alle CDU): Wir wollen helfen! / Parteiübergreifende Lösung angestrebt / Sozialverbands-Vorsitzender Boegler und Augenärztin Eicher übergeben Liste

WORMS „Die Entrüstung der Bevölkerung ist kaum noch zu überhören!" sagt Heiner Boegler, der Vorsitzende des Sozialverbands Worms-Wonnegau. Im Blick hat er dabei die augenärztliche Notfallversorgung in Worms. 3697 Unterschriften von Wormsern, die sich dringend eine Verbesserung dieser Versorgung wünschen, haben Boegler und Augenärztin Dr. Elke Eicher gesammelt und nun an den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler, Landtagsabgeordneten Adolf Kessel (beide CDU) und den Fraktionssprecher der Union im Stadtrat, Dr. Klaus Karlin übergeben. ...mehr


03.02.2014

Klares Programm für Ibersheim

Baumgartner, Forrer, Nielsen und Weygand treten für CDU Ortsbeirat in Ibersheim als Kandidaten an / "Bewährtes weiterführen und liegen gebliebene Projekte auf den Weg bringen"

IBERSHEIM Die CDU Rheindürkheim-Ibersheim hat ihre Kandidaten für den Ortsbeirat Ibersheim aufgestellt. Die Union tritt mit einem deutlich verjüngten Personalstab an, über den einstimmig beschlossen worden war. Drei der vier CDU-Bewerber für den Ortsbeirat sind deutlich unter 40 Jahre alt. Die Liste führt dennoch ein bekannter und erfahrener Senior an, Hans-Gerhard Baumgartner, der bereits seit 30 Jahren im Ortsbeirat Ibersheim aktiv ist für die CDU. Ihm folgen (in dieser Reihenfolge) Gerhard Forrer, Jens Nielsen und Frank Weygand, der auch für die CDU-Stadtratsliste kandidiert. ...mehr


29.01.2014

"Wollen gutes Ergebnis noch weiter verbessern"

CDU Rheindürkheim will Adolf Kessel erneut als Ortsvorsteher bei Kommunalwahl im Mai/ Kandidatenliste aufgestellt / Entwurf für Wahlprogramm vorgestellt

RHEINDÜRKHEIM Einmütig haben die Rheindürkheimer Mitglieder des CDU Ortsverbandes ihren bisherigen Ortschef, Adolf Kessel, auch für die Kommunalwahl im Mai wieder als Kandidat für dieses Amt gewählt. Kessel, der schon 15 Jahre Ortsvorsteher in Rheindürkheim ist und bei der Aufstellung ohne Gegenkandidat angetreten war, freute sich über das große Vertrauen. "Wir wollen unser gutes Ergebnis von 2009 noch weiter verbessern!", gab Kessel als Ziel für die Kommunalwahl in Rheindürkheim aus. Im Ortsbeirat hat die Union dort derzeit mit sechs von elf Sitzen die Mehrheit. ...mehr


24.01.2014

Steh-Beifall für Adolf Kessel als neuer Vorsitzender der CDU Worms

Hans-Joachim Kosubek nach 19 Jahren im Amt nicht mehr angetreten /Einstimmiges Votum für Adolf Kessel / Lob von CDU-Landeschefin Julia Klöckner und dem stellvertretenden CDU Landesvorsitzenden Christian Baldauf

WORMS Die Wormser CDU hat nach 19 Jahren einen neuen Vorsitzenden: Adolf Kessel. Einstimmig wählten die Mitglieder den 56jährigen Landtagsabgeordneten und feierten ihren neuen Chef mit langem Steh-Applaus. „Ich freue mich riesig!“, sagte der neue CDU Kreisvorsitzende, bedankte sich für den großen Rückhalt in der Parteibasis und versprach: „Ich werde alles tun, was in meinen Kräften steht“. Er setze auf vertrauensvolle Zusammenarbeit und wolle integrierend wirken. Zuvor war Kessel bereits acht Jahre stellvertretender Vorsitzender. ...mehr


23.01.2014

Asylbewerberleistungsgesetz und Residenzpflicht

Redebeitrag von Adolf Kessel (CDU) im Landtags-Plenum zum Thema Flüchtlingspolitik / "Wir begrüßen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Asylbewerberleistungsgesetz"

"Für eine humane Flüchtlingspolitik" – wie Ihr Antrag vor dem Bindestrich überschrieben ist, liebe Kolleginnen und liebe Kollegen von SPD und Grünen, ist mehr als die bundesweite Abschaffung der Residenzpflicht und des Asylbewerberleistungsgesetzes. Das Recht auf Asyl ist ein wesentliches Grundrecht unserer Verfassung, Menschen, die aus politischen oder religiösen Gründen verfolgt werden, sollen sich in Deutschland auf das Asylrecht berufen und ein menschenwürdiges Dasein führen können. Deshalb begrüßen wir die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Asylbewerberleistungsgesetz. ...mehr


22.01.2014

Adolf Kessel (CDU): Integration braucht Freiräume, aber auch Grenzen

Redebeitrag von Adolf Kessel in der Landtags-Plenarsitzung / "Integrationskonzept der Landesregierung berücksichtigt Probleme vor Ort nicht hinreichend"

Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Integration braucht einen klaren Rahmen, der Freiräume öffnet, aber auch Grenzen setzt. Wir sind für eine zielgerichtete und soweit als möglich gesteuerte Zuwanderung. Die hierfür aufzuwendenden staatlichen Maßnahmen müssen bezahlbar und umsetzbar sein. Die Landesregierung hat ihre Sicht der Dinge in dem neuen Integrationskonzept „Integration, Anerkennung und Teilhabe“ in neun „Handlungsfeldern“ dargelegt. Ich möchte einige davon exemplarisch herausgreifen, um zu zeigen, dass bei dem Konzept der Landesregierung Anspruch und Wirklichkeit bisweilen weit auseinanderklaffen. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 -   vor