Aktuelles

16.05.2012

MdL Adolf Kessel liefert im Plenum Vorschläge zur Integrationsarbeit

„Weiter große Anstrengungen nötig / Kessel legt Schwerpunkt auf Bildung, deutsche Sprache, Fachkräftebedarf, Gewaltprävention und kultursensible Pflege im Alter“

MAINZ/WORMS Nicht mit dem rhetorischen Vorschlaghammer, sondern mit konstruktiven Vorschlägen hat Adolf Kessel im Plenum für die CDU-Landtagsfraktion Stellung bezogen zum Integrationsbericht der Landesregierung. Aus seinem Wahlbezirk Worms nannte Kessel dabei das Pilotprojekt Elternlotsen eine wertvolle Hilfe“ für die Integration zugewanderter Menschen. Nachfolgend die Rede im Wortlaut. ...mehr


08.05.2012

Stimmung trotz Regen (mit Fotogalerie)

Bayerischer Frühschoppen der CDU-Rheindürkheim-Ibersheim in ungewohntem
Ambiente: Scheune wird kurzerhand in Biergarten verwandelt / Gäste trotzen dem Regen

RHEINDÜRKHEIM Schlechtes Wetter am Himmel, aber nicht in den Köpfen: Buchstäblich wohl bedacht und gut beschirmt hat die CDU Rheindürkheim-Ibersheim wieder ihren bayerischen Frühschoppen ausgerichtet. "Um acht Uhr morgens fiel die Entscheidung, dass in diesem fünften Jahr jedoch nicht wie geplant am Rheinufer Spielplatz Klotzanlage gefeiert wird", berichtete Ortsvorsteher und Landtagsabgeordneter Adolf Kessel. Anlass zum Umdisponieren hatten dicke Wolken am Himmel gegeben. ...mehr


03.05.2012

Kessel: Mehr Nachdruck bei patientengerechter Lösung für augenärztliche Versorgung in Worms

Erneute Anfrage an Landesregierung / Unterstützung der Initiative des Wormser Ältestenrats / "Wohnortnahe augenärztliche Bereitschaftsdienstzentrale für Worms und Umgebung zeitnah einrichten"

MAINZ/WORMS Mehr Nachdruck bei der Umsetzung einer patientengerechten Lösung im Falle einer augenärztlichen Versorgung in Worms und Umgebung fordert der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU). Nachdem der Ältestenrat der Stadt Worms Anfang März 2012 gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) angeregt hatte, in Ludwigshafen einen augenärztlichen Bereitschaftsdienst einzurichten, hat sich der Wormser Unionspolitiker erneut mit einer Parlamentarischen Anfrage an die Landesregierung gewandt. ...mehr


01.05.2012

CDA Worms gegen prekäre Jobs (mit Fotogalerie)

Mit Info-Stand am 1. Mai auf Wormser Marktplatz

WORMS Adolf Kessel, der Vorsitzende des CDA-Bezirksverbands Rheinhessen-Pfalz, und Siegrid Loris, Vorsitzende des CDA-Kreisverbands Worms, kritisieren die Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse. Der CDA-Kreisverband beteiligte sich auch an der Maikundgebung auf dem Wormser Marktplatz mit einem Stand. Kessel und Loris informierten vor Ort und beantworteten Fragen. ...mehr


27.04.2012

CDU Stadtratsfraktion: Rheinland-Pfalz muss Weltkultur-Erbe-Antrag für SCHUM-Städte wie Worms stärker voranbringen

CDU-Stadtratsfraktion informiert sich in Erfurt über Judentum und aktuellen Stand zum dortigen Weltkultur-Erbe-Antrag/ Unverständnis in Erfurt für einstige Abfuhr Kissels auf gemeinsamen Antrag

WORMS/ERFURT Im Rahmen ihrer Klausurtagung hat die Wormser CDU-Stadtratsfraktion Erfurt besucht, die Landeshauptstadt von Thüringen. Dort informierten sich die Wormser Christdemokraten unter anderem über das jüdische Erbe Erfurts. In ausführlichen Gesprächen mit dem Beigeordneten Ingo Mlejnek und der Beauftragten für das Weltkulturerbe, Dr. Maria Stürzebecher, konnte sich die Fraktion über den umfangreichen Schatzfund, sowie über Synagoge und Mikwe aus dem Mittelalter informieren . ...mehr


23.04.2012

Aufruf zum 1. Mai:

CDA Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz und Kreisverband Worms gegen prekäre Jobs

WORMS Adolf Kessel, der Vorsitzende des CDA-Bezirksverbands Rheinhessen-Pfalz, und Siegrid Loris, Vorsitzende des CDA-Kreisverbands Worms, kritisieren die Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse. Der CDA-Kreisverband wird sich auch an der Maikundgebung auf dem Wormser Marktplatz mit einem Stand beteiligen. ...mehr


10.04.2012

Adolf Kessel/CDA Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz fordert: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – auch für Leiharbeiter

Derzeit wird über eine tarifvertragliche „Equal-Pay“-Regelung verhandelt / Kessel: Leiharbeiter nicht wie Arbeitnehmer zweiter Klasse behandeln

REGION Der CDA-Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz fordert die Durchsetzung des Prinzips „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ („Equal Pay“) in der Leiharbeit. „Leiharbeiter müssen nach einer Einarbeitungszeit so bezahlt werden wie die Stammkräfte. Alles andere ist ungerecht“, findet der Vorsitzende Adolf Kessel. Leiharbeiter verdienen derzeit meist viel weniger als die reguläre Belegschaft. Das hat eine nun vorgestellte Studie der Bertelsmann-Stiftung erneut belegt. Die Differenz beträgt in einigen Branchen bis zu 50 Prozent. ...mehr


25.03.2012

Girls' Day im Landtag

Landtagsabgeordneter Adolf Kessel bietet Politik-Schnupper-Praktikum zum Girls' Day am 26. April an

MAINZ / WORMS Mädchen haben im Durchschnitt die besseren Schulabschlüsse als Jungs, aber sie haben immer noch viel seltener Führungspositionen inne. Auch in der Politik sind sie unterrepräsentiert. Landtagsabgeordneter Adolf Kessel (CDU) bietet daher am „Girls' Day“, am Donnerstag, 26. April, ein Politik-Schnupper-Praktikum im Mainzer Landtag an. ...mehr


25.03.2012

CDU Innen- und Sozialpolitiker informierten sich in Andernach über Arbeit der Unfallkasse

Unfallkasse Rheinland-Pfalz betreut 1,5 Millionen Versicherte im Land / Umfangreiche Aufgaben-stellung und Beitragsentwicklung / Austausch wird fortgesetzt

ANDERNACH Landtagsabgeordnete der Arbeitskreise für Innen- und Sozialpolitik der CDU-Landtagsfraktion folgten letzte Woche einer Einladung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, um sich vor Ort ein Bild von deren umfangreichen Aufgaben zu machen. Neben der Geschäftsführerin der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Beate Eggert, und ihrem Stellvertreter Manfred Breitbach, berichteten auch die Abteilungsleiter über ihre Arbeit. ...mehr


23.03.2012

Adolf Kessel: Lohnuntergrenze bald einführen

CDA-Bezirksverband zum Niedriglohnsektor /Aktuelle IAQ-Studie: Fast jeder vierte Arbeitnehmer bezieht Niedriglohn

WORMS Die aktuelle Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen bestätigt nach Auffassung des CDA Bezirks Rheinhessen-Pfalz die Notwendigkeit zur Einführung einer wirksamen Lohnuntergrenze. Adolf Kessel, Kreisvorsitzender der CDU-Sozialausschüsse in Worms und Bezirksvorsitzender der CDA erklärt dazu: „Die Zahlen zeigen, dass der CDU-Parteitagsbeschluss vom vergangenen Herbst wichtig ist und bald in die Tat umgesetzt werden muss“. Fast jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet laut der Studie für einen Niedriglohn. ...mehr


22.03.2012

„Nein sagen“ hilft gegen Vorurteile: MdL Adolf Kessel besucht Schüler am „Tag gegen Rassismus“

MdL Adolf Kessel besucht Schüler der Integrierten Gesamtschule Nelly Sachs zum „Tag gegen Rassismus“ / „Nein sagen“ gegen Vorurteile geübt / Hans-Joachim Rühl vom deutsch-italienischen Freundschaftskreis begleitet / Fotos unter BILDERGALERIE und www.cdu-worms.de

HORCHHEIM „Klar, man kann sagen: hier die Deutschen, da andere – es gibt lauter verschiedene Gangs, aber wenn man sich’s genau überlegt, dann sind wir alle eine große Gang, haben wir alle viel Gemeinsames“ – so lautete das Fazit von Justin aus der 7d der Nelly Sachs Gesamtschule, am Ende der zwei Schulstunden mit dem Landtagsabgeordneten Adolf Kessel und dem Vorsitzenden des deutsch-italienischen Freundschaftskreises, Worms-Parma, Hans-Joachim Rühl. ...mehr


22.03.2012

CDU-Kreisverband wertet die Vorschläge zum Nahverkehrsplan aus (mit Fotogalerie)

„Viele brauchbare Wünsche und Anregungen“/ CDU trägt Vorschläge für besseres Nahverkehrskonzept zusammen / BILDERGALERIE

HERRNSHEIM Wo sind Verbesserungen im Nahverkehrskonzept in Worms besonders nötig? Wo stockt die „Grüne Welle für Vernunft“, wie sie ein bekannter ÖPNV-Slogan lange bewarb? Antworten hierauf hat der CDU Kreisverband im Landhotel Sandwiese zusammengestellt. Mit Verkehrsplaner Klaus Harthausen traf sich eine achtköpfige Arbeitsgruppe, zu der auch Landtagsabgeordneter Adolf Kessel und die Fraktionsvorstandsmitglieder Heidelinde de Haas und Hans-Peter Weiler gehören. Diese konnten am Ende für den neuen Nahverkehrsplan eine ganze Reihe von Vorschlägen mitnehmen. ...mehr


18.03.2012

Adolf Kessel: Solidarität mit Schlecker-Beschäftigten

CDA-Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz erklärt sich solidarisch mit Beschäftigten der Drogeriehandelskette Schlecker / Kessel: Betriebsräte und Gewerkschaften einbeziehen

WORMS Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten der Drogeriehandelskette Schlecker. Bezirksvorsitzender Adolf Kessel, der auch CDU-Landtagsabgeordneter für Worms ist, sagte: „Ich hoffe, dass die Arbeit des Insolvenzverwalters und aller, die sich für die Sanierung des Unternehmens einsetzen, erfolgreich sein wird“. ...mehr


10.03.2012

CDU Bezirksverband: Bürger sollen im Planungsrecht mehr mitreden dürfen

Auf Klausurtagung Lösungsansätze ausgearbeitet / Zusammenhalt der Generationen wird Kernthema in diesem Jahr / Fotos siehe BILDERGALERIE und unter www.cdu-worms.de

REGION Der CDU Bezirksverband Rheinhessen-Pfalzwill, dass Bürger bei Planungsprozessen leichter, früher und mehr mitreden können. Das Planungsrecht soll hierzu transparenter werden, Fristen kürzer. „Wir wollen damit aber keine Verhinderungs-Instrumente schaffen“, sagte der Vorsitzende Christian Baldauf nach der Klausurtagung in Bechhofen. Weiteres Thema war der Zusammenhalt der Generationen und der Bevölkerungsrückgang im Bezirk. Hier will die Union bis zum Spätjahr Ergebnisse vorlegen, auch mit Blick auf Gesundheitsversorgung, Stärkung der Wirtschaft und Mobilität. ...mehr


09.03.2012

Julia Klöckner und CDA besuchen BASF-Betriebsratsmitglieder

Grüne Gentechnik, Abwanderung, Arbeitsplatz- und Forschungsstandort-Verlust sowie Sorge um Nachwuchs wichtige Themen / Fotos siehe BILDERGALERIE und unter www.cdu-worms.de

LUDWIGSHAFEN/REGION In einem knapp dreistündigen Gespräch haben sich die CDU-Landes- und Fraktionschefin Julia Klöckner und Mitgliedern des Betriebsrats der BASF Ludwigshafen zu wichtigen Themen wie etwa Gentechnik, Abwanderung, Arbeitsplatz- und Forschungsstandort-Verlust sowie die Sorge um den Nachwuchs ausgetauscht. Betriebsrats-Vorsitzender Robert Oswald, Werner Baumann, Darko Hettich, Elisabeth Oberinger und Thomas Peter lobten die entspannte Gesprächs-Atmosphäre. Begleitet wurde Klöckner von der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), dem Arbeitnehmerflügel der CDU, vertreten durch CDA-Landessozialsekretär Hajo Schneider, CDA-Landesvorsitzendem Bardo Kraus, sowie den Landtagsabgeordneten und CDA-Bezirksvorsitzenden Adolf Kessel. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 -   vor