Aktuelles

06.06.2013

Adolf Kessel, Beauftragter für Integration der CDU-Landtagsfraktion, verurteilt Schmäh-Attacke auf Arab-Nil-Rhein-Verein aufs Schärfste

Kessel: Anschläge dieser Art sind verabscheuungswürdig / "Trotz jahrelanger Integrationsarbeit der Landesregierung noch keine funktionierende Kooperation zwischen Moscheevereinen und der Landesregierung" / Adolf Kessels Rede im Wortlaut

Die Attacke auf den Arab-Nil-Rhein-Verein in Mainz hat uns alle sehr betroffen gemacht. Anschläge dieser Art sind verabscheuungswürdig und aufs Schärfste zu verurteilen. Ihre Hintergründe müssen lückenlos aufgeklärt, die Täter dingfest gemacht und deren Motive hinterfragt werden. ...mehr


06.06.2013

CDU und SPD Worms erhöhen Druck für bessere augenärztliche Notfallversorgung in Worms

Gemeinsame Resolution soll verabschiedet werden im Stadtrat / Druck auf Kassenärztliche Vereinigung wird erhöht: Notversorgung am Klinikum Ludwigshafen gefordert / Timo Horst (SPD) und Adolf Kessel (CDU): Derzeit im Notfall unverhältnismäßig lange Anfahrt bis Mainz

WORMS In einem gemeinsamen Antrag wollen CDU und SPD den Druck auf die Kassenärztliche Vereinigung (KV) erhöhen, damit eine bessere augenärztliche Notfallversorgung in Worms möglich wird. Im Stadtrat soll dazu eine Resolution verabschiedet werden, die der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Timo Horst und seitens der CDU Landtagsabgeordneter und stellvertretender Fraktionsvorsitzender Adolf Kessel ausgearbeitet haben. ...mehr


05.06.2013

Plenum aktuell -- Plenarsitzungen 5. und 6. Juni

MdL Adolf Kessel informiert auf Grundlage der Mitteilungen aus der CDU-Landtagsfraktion und des Parlamentarischen Geschäftsführers Hans-Josef Bracht MdL

Informieren Sie sich in dieser Zusammenfassung über Anträge, Anfragen und die "Aktuelle Stunde" im Überblick. MdL Adolf Kessel informiert auf Grundlage der Mitteilungen aus der CDU-Landtagsfraktion und des Parlamentarischen Geschäftsführers Hans-Josef Bracht, MdL. ...mehr


04.06.2013

Bundestagskandidat Jan Metzler: Große Übereinstimmung mit CDU-Sozialausschüssen bei Mütterrente und Lebensleistungsrente

Metzler: Wer sein ganzes Leben gearbeitet oder Kinder groß gezogen hat, muss auch in der Rente mehr haben als derjenige, der das nicht vorzuweisen hat

WORMS/ALZEY CDU-Bundestagskandidat Jan Metzler hat mit den Sozialausschüssen der CDU in der Region, dem CDA-Regionalverband Worms-Alzey, über das Thema Mütterrente und den Plan einer Lebensleistungsrente diskutiert und dabei große Übereinstimmung gefunden. ...mehr


29.05.2013

CDU-Stadtratsfraktion sieht Schulsozialarbeit in Worms in Gefahr

Dr. Klaus Karlin und MdL Adolf Kessel: Landesregierung muss ihrer Verantwortung gerecht werden / Vor allem Realschulen plus und einige Grundschulen betroffen / Bundesförderung läuft Ende des Jahres aus

WORMS Die CDU-Stadtratsfraktion befürchtet, dass sozialpädagogische Projekte in den Wormser Schulen Ende des Jahres auslaufen und Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter entlassen werden müssen, wenn nicht gegengesteuert wird. Betroffen seien vor allem die „Realschulen plus“ und einige Grundschulen, hieß es. Die CDU-Stadtratsfraktion will die Schulsozialarbeit in Worms weiterentwickeln. Sie sieht darin große Chancen für sonst benachteiligte Schüler. ...mehr


27.05.2013

Junge Union und Senioren Union diskutieren mit MdL Adolf Kessel am „Tisch der Generationen“

Schulden von heute sind die Steuern von morgen / MdL Adolf Kessel: Nicht an Schulsozialarbeit sparen

BETZDORF Zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Thema Zukunftsgestaltung hatten Junge Union und Senioren Union geladen in der Stadthalle Betzdorf. „Wer soll das bezahlen? Die Schulden von heute sind die Steuern von morgen“, unter dieser Überschrift traf sich der „Tisch der Generationen“ unter Leitung des JU-Kreisvorsitzenden Malte Kilian und der Kreisvorsitzenden der Senioren Union, Karin Giovanella. Gastredner waren MdL Adolf Kessel und MdL Michael Wäschenbach, beide gehören dem Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie an. ...mehr


26.05.2013

CDU Sozialflügel macht sich stark für schnelle Einführung des tariflichen Mindestlohns

Kanzlerin kommt CDA bei Bundestagung entgegen / CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel: CDU muss Kampf um soziale Gerechtigkeit gewinnen

MAINZ/MÜNSTER CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel sieht es positiv, dass die Bundeskanzlerin dem Arbeitnehmerflügel der CDU auf der CDA Bundestagung in Münster zugesichert hat, sich für einen tariflichen Mindestlohn einzusetzen. „Damit kommt Bewegung in die Sache“, sagte Kessel. Der CDA Landesverband Rheinland-Pfalz, der mit 27 Delegierten vertreten war, darunter auch Vorsitzender Adolf Kessel, hatte sich ein klares Bekenntnis von Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzender Angela Merkel gewünscht. ...mehr


21.05.2013

Adolf Kessel: Präventionsarbeit muss verbessert werden

Adolf Kessel, Beauftragter für Integration der CDU-Landtagsfraktion, fordert von der Landesregierung eine bessere Präventionsarbeit im Bereich des religiösen Extremismus

Der Beauftragte für Integration der CDU-Landtagsfraktion, Adolf Kessel, fordert von der Landesregierung eine bessere Präventionsarbeit im Bereich des religiösen Extremismus. Hier bedürfe es einer in sich geschlossenen Konzeption. Die vergangenen Tage hätten gezeigt, dass weder Ministerin Alt noch der Integrationsbeauftragte der Landesregierung Vicente in der Lage waren, angemessen auf die Situation des Arab-Nil-Vereins zu reagieren. ...mehr


06.05.2013

Adolf Kessel (CDU): Augenärztliche Notfallversorgung zeitnah umsetzen

Landtagsabgeordneter Adolf Kessel stellt erneut Anfrage an Landesregierung zur ambulanten wohnortnahen augenärztlichen Notfallversorgung / Patientenforum: Unhaltbarer Zustand

MAINZ/WORMS Um im Falle der augenärztlichen Notfallversorgung in Worms und Rheinhessen zu einer patientengerechten Lösung zu kommen, hat der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU) erneut eine Parlamentarische Anfrage an die Landesregierung gestellt. „Ich wollte mich über den aktuellen Sachstand informieren, vor allem aber in Erfahrung bringen, welche konkreten Schritte die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz zu unternehmen gedenkt, um eine wohnortnahe ambulante Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu sprechstundenfreien Zeiten zu gewährleisten und wann diese umgesetzt werden“, so der Unionspolitiker. ...mehr


03.05.2013

CDA bei Maikundgebung in Worms

Einführung einer Lohnuntergrenze gefordert / "Brauchen Mindestlohn für Branchen ohne Tarifvertrag“ / Kommission soll Höhe festlegen

WORMS „Engagiert Euch!“ lautete das Motto der Maikundgebung auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, wo auch die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft vertreten war. CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel und Mitstreiter informierten am Info-Stand, diskutierten mit Passanten und beantworteten Fragen. „Es kamen viele interessierte Bürgerinnen und Bürger und haben das Gespräch gesucht“, berichtet Arne Pettermann vom CDA Regionalverband Worms-Alzey. ...mehr


02.05.2013

Bayrischer Frühschoppen der CDU Rheindürkheim-Ibersheim findet viel Anklang

Zünftige Blasmusik beim Bayrischen Frühschoppen / Gute Unterhaltung für Groß und Klein / Prosit für Bundestagskandidat Jan Metzler

RHEINDÜRKHEIM Trotz noch frühlingshaft kühler Temperaturen eröffnete der CDU Ortsverband Rheindürkheim-Ibersheim am Sonntag die Sommersaison der Rheindürkheimer Festlichkeiten mit dem bereits traditionellen Bayerischen Frühschoppen. Für die zünftige Blasmusik sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wiesoppenheim-Horchheim unter der Leitung von Holger Kaufhold. ...mehr


02.05.2013

CDU-Stadtratsmitglieder besuchen Westend-Grundschule

Schulleiterin: Kursräume und Mehrzweckraum fehlen

WORMS Im Rahmen ihrer Schulbesuche trafen sich die CDU-Stadtratsmitglieder Barbara Wirth, Dr. Klaus Karlin, Adolf Kessel (MdL) und Raimund Sürder mit der Schulleiterin der Westend-Grundschule Anja Heer und Konrektorin Sabine Teigland, um die aktuelle Entwicklung der Schule zu diskutieren. ...mehr


25.04.2013

CDU-Landtagsabgeordnete informieren sich im Wormser Geschwister-Scholl Förderzentrum

„Förderschulen leisten viel“ / "Rot-Grüne Fokussierung der Landesregierung auf inklusive Beschulung zu einseitig" / „Individuell bestmögliche Förderung wichtig“

WORMS/MAINZ Wenn beeinträchtigte und nicht-beeinträchtigte Kinder gemeinsam unterrichtet werden, darf das aus Sicht der Christdemokraten im Land nicht das Aus für die Förderschulen in Rheinland-Pfalz bedeuten. Genau das befürchten Bildungspolitiker der CDU und informierten sich landesweit in Förder- und Schwerpunktschulen – in Worms im Geschwister-Scholl Förderzentrum. Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, sowie die Landtagsabgeordneten aus Germersheim, Ludwigshafen, Neustadt und Worms, Martin Brandl, Marion Schneid, Brigitte Hayn und Adolf Kessel machten deutlich, dass ihnen die Rot-Grüne Fokussierung der Landesregierung auf inklusive Beschulung zu einseitig ist. ...mehr


24.04.2013

CDU-Sozialausschüsse und Bundestagskandidat Jan Metzler in engem Dialog

Metzler: „Müssen den Bürgern zeigen, dass unser Konzept das bessere ist“ / CDA-Landesvorsitzender Kessel: Betonung der Tarifautonomie / Austausch wird fortgesetzt

EICH/WORMS/ALZEY CDU-Bundestagskandidat Jan Metzler hat sich bei den Sozialauschüssen der CDU, dem CDA Regionalverband Worms-Alzey, intensiv über politische Positionen beim Thema Mindestlohn ausgetauscht. „Die Sozialverbände sind ein wichtiger Teil unserer CDU“, sagte Metzler in der Gaststätte „Zum Giggel“ in Eich. Viele Themen, die für die Menschen von Bedeutung sind, werden hier entschieden. Auch CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel nahm an dem Gespräch teil und zeigte die CDA-Linie des Landes und des Bundes auf. ...mehr


24.04.2013

Aufruf des CDU-Sozialflügels zum 1. Mai: Mensch muss Vorrang vor dem Markt haben

CDA Bezirksverband Rheinhessen Pfalz und Regionalverband Worms-Alzey fordern Lohnuntergrenze und mehr Mitstimmung / Beteiligung an Kundgebung am 1. Mai 10 Uhr, Marktplatz Worms

WORMS/ALZEY Anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai fordert die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Bezirksverband Rheinhessen Pfalz und Regionalverband Worms-Alzey die Einführung einer Lohnuntergrenze. „Wir brauchen einen Mindestlohn für Branchen ohne Tarifvertrag. Nur so können wir dort Dumpinglöhne verhindern“, lautet die Forderung von Adolf Kessel, dem CDA-Landes- und Bezirksvorsitzenden, sowie dem Vorsitzenden des Regionalverbands Worms-Alzey, Rainer Fuhrmann und Stellvertreterin Marita Tann. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 -   vor