Aktuelles

23.01.2012

MdL Kessel (CDU) erhält Infos zur augenärztlichen Notfallversorgung in Worms

Adolf Kessel bekommt Antwort von Landesregierung / Kessels Ziel: Zusammen mit Kassenärztlicher Vereinigung und vor Ort praktizierenden Augenärzten nach patientengerechter Lösung suchen

MAINZ/WORMS Angesichts der fortwährend unbefriedigenden Versorgungssituation im Bereich des augenärztlichen Notdienstes im Stadtgebiet Worms hat sich der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU) in einer Parlamentarischen Anfrage an die Landesregierung gewandt und hat von dort nun auch eine Antwort bekommen. „Ich wollte mir einen aktuellen Überblick über die Situation verschaffen und gleichzeitig in Erfahrung bringen, welche Position die Landesregierung in dieser Angelegenheit einnimmt“, so der Unionspolitiker über seine Motivation. Der Wormser CDU-Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin weist zudem darauf hin, dass das Thema auch in der nächsten Stadtratssitzung auf der Tagesordnung steht. ...mehr


20.01.2012

Schüler des Gauß-Gymnasiums bei Adolf Kessel im Landtag

Regelrecht mit Fragen gelöchert: Gut eine Stunde prasselte in der Gesprächsrunde Frage auf Frage / Weitere Fotos auch unter www.cdu-worms.de

MAINZ/WORMS Regelrecht mit Fragen gelöchert haben Schüler der Klasse 10a des Gauß-Gymnasiums Landtagsabgeordneten Adolf Kessel, der die Jugendlichen in den Landtag nach Mainz eingeladen hatte. Gut eine Stunde prasselte in der Gesprächsrunde Frage auf Frage – so engagiert, dass der begleitende Deutsch- und Sozialkundelehrer, Dr. Günther Serfas, der auch Schulleiter ist, die 10a lobte: „Ihr wart wirklich sehr gut!“. Gute Noten hatte es zuvor auch von Schülerseite für Adolf Kessel gegeben – in Form von langem, spontanem Applaus. ...mehr


18.01.2012

„Engagiert und mit offenem Ohr für andere“

Ortsvorsteher Adolf Kessel verabschiedet langjährige Verwaltungsmitarbeiterin Margot Haffner in Ruhestand

RHEINDÜRKHEIM Ortsvorsteher Adolf Kessel hat die langjährige Mitarbeiterin in der Schul- und Ortsverwaltung, Margot Haffner, in den Ruhestand verabschiedet. In Rheindürkheim war sie zwölf Jahre lang als Sekretärin zuständig für die Verwaltungsarbeit in der Grundschule; zudem vertrat sie bei Bedarf die Mitarbeiterinnen Gerda Hefter und Alexandra Rink in der Ortsverwaltung. "Margot Haffner hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Mitbürger“, lobte Adolf Kessel. ...mehr


16.01.2012

Adolf Kessel: Innenminister Lewentz vernebelt – Kürzung der Feuerschutzsteuer bleibt

„Erst legt Innenminister Lewentz einen Brand, um sich dann als Feuerlöscher feiern zu lassen"

MAINZ „Das sieht nach Methode aus“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Adolf Kessel. „Erst legt Innenminister Lewentz einen Brand, um sich dann als Feuerlöscher feiern zu lassen. Dabei brennt es weiter – nur die Sicht ist vernebelt.“ Seit Wochen ist bekannt, dass sechs Millionen Euro aus der Feuerschutzsteuer den Kommunen vorenthalten werden sollen. Daran wird sich auch nach den neuen Äußerungen von Lewentz nichts ändern, auch wenn er angeblich Geld gefunden haben will. ...mehr


14.01.2012

„Ich bin überwältigt!“: CDU-Empfang für Marie-Elisabeth Klee zum 90sten Geburtstag

CDU-Landeschefin Julia Klöckner: „Unglaublich tolle Frau!“ / Fotos auch unter www.cdu-worms.de

WORMS So voll war das Heylsschlösschen selten. So viele wollten Marie-Elisabeth Klee zum 90sten Geburtstag gratulieren beim Empfang, zu dem die CDU eingeladen hatte, dass zwei Räume nötig waren, um allen zumindest einen Steh-Platz zu bieten. Klee selbst sagte schlicht am Ende des Empfangs: „Ich bin überwältigt!“, dankte herzlich und gab ihren Gästen eine Botschaft des Theologen und Teilnehmers am deutschen Widerstand gegen die Nationalsozialisten, Dietrich Bonhoeffer, mit auf den Weg: „Von guten Mächten wunderbar geborgen, /erwarten wir getrost, was kommen mag./ Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag“. ...mehr


10.01.2012

Bürger sind eingeladen: CDU-Empfang zum 90sten Geburtstag für Marie-Elisabeth Klee

Termin: 13. Januar, 11 Uhr, Heylshof (Stephansgasse 9) / Statt Geschenken Bitte um Spenden für Unicef

WORMS Am 13. Januar vollendet die ehemalige Bundestagsabgeordnete für Worms, Marie-Elisabeth Klee, ihr 90stes Lebensjahr. Aus diesem Anlass lädt der CDU-Kreisverband am Freitag, 13. Januar um 11 Uhr ein zu einem Empfang im Heylshof (Stephansgasse 9). Bürger können Marie-Elisabeth Klee dort gern auch persönlich gratulieren. Statt Geschenken bittet Elisabeth Klee um Spenden an: Unicef, Spendenkonto 300000 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln BLZ 37020500, Stichwort Geburtstag Marie Elisabeth Klee. ...mehr


07.01.2012

CDU bei Kundgebung gegen NPD-Aufmarsch in Worms

500 Wormser Bürger demonstrieren friedlich / WZ: Beeindruckendes Zeichen gegen Rechts / Für kleines Grüppchen der Rechtsextremen nahezu unmöglich Parolen zu verbreiten // SIEHE AUCH FOTOGALERIE

WORMS Als ein „beeindruckendes Zeichen gegen Rechts“ haben Medien mit Blick auf die NPD Kundgebung die Gegendemo gewertet, an der auch die Wormser Christdemokraten zahlreich teilgenommen haben. „Gegen Volksverhetzung, gegen Extremismus unabhängig aus welcher politischen Richtung und für unseren Rechtsstaat”, lautete die Botschaft der Union auf den Plakaten. „Die demokratischen Kräfte der Stadt müssen zusammenhalten", hieß es bei der Wormser CDU Spitze, die vertreten war durch CDU-Chef Hans-Joachim Kosubek, MdL und CDU-Stellvertreter Adolf Kessel, Stellvertreterin Stephanie Lohr, den Vorsitzenden der CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Klaus Karlin sowie Beigeordnete Petra Graen. ...mehr


06.01.2012

CDU ruft auf zur Kundgebung gegen NPD-Aufmarsch in Worms

Treffpunkt: Samstag 14.30 Uhr Eingang Wilhelm Leuschner Straße gegenüber Bahnhof / MdL Kessel nimmt als Stadtratsmitglied an Besprechung gegen NPD-Aufmarsch teil / CDU bringt im Stadtrat Resolution ein angesichts rechtsterroristischer Mordserie

WORMS Ein deutliches "Nein!" kommt von den Wormser Christdemokraten zum NPD-Aufmarsch, den die Nationalen am Samstag zwischen 15 und 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz vorgesehen haben. Daher ruft die CDU zur Gegenkundgebung auf. "Die demokratischen Kräfte der Stadt müssen zusammenhalten", betonen von der Wormser CDU Spitze unisono CDU-Chef Hans-Joachim Kosubek, MdL und CDU-Stellvertreter Adolf Kessel, Stellvertreterin Stephanie Lohr und der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Klaus Karlin. ...mehr


22.12.2011

MdL Adolf Kessel stellt Anfrage zu Bedarf für augenärztlichen Notdienst in Worms

Verunsicherung bei Wormsern: Derzeit keine wohnortnahe augenärztliche Notfallversorgung mehr

MAINZ/ WORMS Etliche Wormser sind besorgt darüber, dass Worms nun keinen augenärztlichen Notdienst mehr hat. Landtagsabgeordneter Adolf Kessel will daher Fakten schaffen. "Wir brauchen Zahlen, um nachweisen zu können, dass es Bedarf gibt", erklärt er. Hierzu hat Adolf Kessel eine Anfrage an die Landesregierung gestellt. ...mehr


20.12.2011

JETZT MITMACHEN -- Petition zum Erhalt der finanziellen Ausstattung unserer Feuerwehr

Finger weg von der Feuerschutzsteuer - Einsparungen gehen zu Lasten der Sicherheit

Unterstützen Sie auch eine Petition zum Erhalt der finanziellen Ausstattung unserer Feuerwehr auf www.lfv-rlp.de ...mehr


20.12.2011

PLENUM aktuell

Initiativen und Positionen der CDU-Landtagsfraktion in der Plenarsitzung

Aktuelle Stunde „Unterrichtsausfall“ Der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Ernst hat Bildungsministerin Doris Ahnen in einer Aktuellen Stunde zum Unterrichtsausfall aufgefordert, sich nachdrücklich für die Verbesserung der Unterrichtsversorgung einzuset-zen. „Sie haben die einmalige Chance, den Rückgang der Schülerzahlen in den kommenden Jahren zu nutzen, um eine 100prozentige Unterrichtsversorgung zu erreichen“, sagte Ernst im Mainzer Landtag. ...mehr


14.12.2011

Hitzige Debatte miterlebt: CDU-Hochheim besucht Landtag in Mainz

Plenarsitzung im Landtag verfolgt zur Energieversorgung / Adolf Kessel berichtet über Arbeit / "CDU-Chefin Klöckner schlagfertig"

MAINZ/WORMS Auf Einladung des Wormser Landtagsabgeordneten Adolf Kessel besuchte die Hochheimer CDU, zusammen mit einigen Gästen aus den anderen Wormser Stadtteilen, den Landtag in Mainz. Nach der Begrüßung am Wormser Hauptbahnhof durch „Reiseleiter“ Raimund Sürder fuhr die Gruppe mit der Bahn in die Landeshauptstadt. Im Landtag berichtete Adolf Kessel über seine vielfältige Arbeit als Abgeordneter, vor allem über seine speziellen Aufgaben im sozialen Bereich. ...mehr


14.12.2011

Mit neuem Geländer sicher zum Rheinufer-Vorland

Firma Büttel stiftet Erlös aus Weihnachtsaktion: Anstelle von Kunden-Geschenken Geländer gestiftet

RHEINDÜRKHEIM Vom Rheindürkheimer Kiesplatz führen mehr als 20 Stufen am Schiffermast hinunter zum Rheinufer-Vorland an den Rhein. Auf dem idyllisch gelegenen Gelände finden auch regelmäßig Veranstaltungen und Gottesdienste statt. Für Ältere und alle, die nicht so gut zu Fuß sind, war dieses schöne Fleckchen Rheindürkheim bislang jedoch schwer zugänglich. Das hat sich nun geändert, dank einer besonderen Weihnachtsaktion der Firma Büttel (Sand, Kies, Baustoffe, Recycling): ...mehr


14.12.2011

Rheindürkheim im Weihnachtsglanz

Zauberhaftes Weihnachtsdorf: Adolf Kessel unterstützt Nikolaus / CDU beteiligt sich mit Stand

RHEINDÜRKHEIM In ein zauberhaftes Weihnachtsdorf verwandelte der Rheindürkheimer Weihnachtsmarkt den Kiesplatz. Für das wundervolle Ambiente sorgten wieder einmal die rührige Gemeinschaft der Vereine und Beschicker. Auch Ortsvorsteher und MdL Adolf Kessel unterstützte den Nikolaus beim Geschenke verteilen. Die CDU beteiligte sich ebenfalls mit einem Stand.Eindrücke vom Weihnachtsmarkt siehe FOTOGALERIE. ...mehr


13.12.2011

CDU Landtagsabgeordnete Adolf Kessel und Hedi Thelen gründen Arbeitnehmergruppe

Zwölf Abgeordnete schließen sich zusammen / Ziel: Arbeitnehmer-Themen in der Fraktion weiter voranbringen / Lob vom CDU-Sozialausschuss / Arbeitsprogramm bereits angesetzt

MAINZ/WORMS Die Landtagsabgeordneten Adolf Kessel und Hedi Thelen haben in der CDU Landtagsfraktion eine Arbeitnehmergruppe gegründet. Zwölf Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion haben sich dieser Gruppe bereits angeschlossen. "Die Zukunft des Arbeits- und Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz hängt nicht nur von guten Arbeitgebern sondern besonders auch von guten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ab“, sagte Adolf Kessel, der auch Bezirksvorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ist. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 -   vor